Einige der hier vorhandenen Links sind Affiliate-Werbelinks. Einige Tests sind Zusammenfassungen von anderen Quellen.

Aktuelle Koffer Tests 2018

Unsere Unterstützung für euren nächsten Koffer- oder Trolley-Kauf.

Koffer Testresultate auf einen Blick

  • Aktuelle Testsieger und Testergebnisse verständlich zusammengefasst
  • Einbezug von echter Kundenrezessionen verfizierter Kundenmeinungen
  • Informative Empfehlungen, Infos und Tipps rund um das Thema Koffer
Koffer Bezeichnung Samsonite Neopulse Hartschalenkoffer Travelite Orlando Weichschalenkoffer Samsonite S'Cure Spinner Beibye Hartschalenkoffer Hauptstadtkoffer Hartschalenkoffer
Produktbild Der Samsonite Neopulse Spinner. Der Travelite Orlando Weichschalenkoffer. Der Samsonite S Cure Spinner Hartschalenkoffer. Der Beibye Hartschalenkoffer. Der Hauptstadtkoffer Spree.
Kundenbewertung¹

3.5 von 5.0

(189 Bewertungen)

4.6 von 5.0

(660 Bewertungen)

3.2 von 5.0

(104 Bewertungen)

4.6 von 5.0

(283 Bewertungen)

4.5 von 5.0

(453 Bewertungen)

Erhältliche Farben

Volumen in Liter 38 35 34 40 49
Höhe/Länge /Breite
(inkl. Rollen)
55 - 40 - 20 54 - 20 - 36 40 - 55 - 20 55 - 40 - 23 55 - 36 - 21
Gewicht 2,2 Kg 2,8 Kg 2,9 Kg 3,2 Kg 3,2 Kg
zubehör
Anzahl Rollen 4 4 4 4 4
Schloss-Typ TSA Schlüssel TSA TSA TSA
Griff (Ausziehbar)
5-Stufig

3-Stufig

Mehrstufig

Mehrstufig

Mehrstufig
Material Polycarbonat Polyester Polypropylen ABS-Polycarbonat ABS-Polycarbonat
Preis² 156,21 € 49,95 € 123,00 € 39,90 € 62,99 €
Zum Review
Preis prüfen auf

Lieber einen Hartschalenkoffer oder Weichschalenkoffer?

So gut wie alle Koffer, die man zurzeit kaufen kann, lassen sich in die Kategorien Hartschalenkoffer und Weichschalenkoffer einteilen. Beide Kofferarten haben jeweils ihre Vor- und Nachteile. Auch optisch kann man einen eindeutigen Unterschied erkennen. In den nächsten Zeilen erfolgt eine Erläuterung zu Hartschalenkoffer und Weichschalenkoffer sowie ein direkter Vergleich der beiden Arten.

Was ist ein Hartschalenkoffer?

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass eine sehr wichtige Eigenschaft eines Koffers ein möglichst geringes Gewicht ist. Der Koffer muss einfach und handlich zu bewegen sein, damit keine Transportprobleme auftreten. Vor einigen Jahren waren Hartschalenkoffer noch wesentlich schwerer als Weichschalenkoffern. Aber heutzutage hat sich diese Gewichtsdifferenz durch Fortschritte in der Kunststoffproduktion relativiert. Das Gewicht des Hartschalenkoffers wurde deswegen solange optimiert, bis beide Kofferarten mittlerweile ungefähr gleichviel wiegen.


Was ist ein Weichschalenkoffer

Die Weichschalenkoffer besitzen, wie der Name schon vermuten lässt, eine Weiche äußere Hülle die meist aus Stoffgeweben, aber auch aus weichen Syntetikmaterialien und Leder hergestellt wird. Dadurch sind sie in bestimmten Situationen belastbarer, wie beispielsweise bei einem Sturz die Treppen hinunter. Das Stoffgewebe des Koffers sollte nach so einem Sturz keine sichtbaren größeren Schäden hinterlassen. Ein Hartschalenkoffer hingegen würde durch so einen Aufprall deutlich erkennbare Dellen und Kratzer aufweisen.
Die elastische Außenseite eines Weichschalenkoffers birgt aber auch Nachteile. Der Inhalt des Koffers wird in vielen Situationen nicht so gut geschützt. Egal ob der Koffer einfach mal umfällt oder über einen etwas längeren Zeitraum wie beispielsweise im Flugzeug mehrere andere Koffer auf dem Weichschalenkoffer liegen. Fragile und zerbrechliche Gegenstände könnten in so einem Fall sehr schnell kaputt sein. Dabei hilft es oft auch nicht, wenn man wie wir es eben schon bei den Hartschalenkoffern empfohlen haben, um die zu schützenden Gegenstände Klamotten und Handtücher wickelt.

Den besten Koffer für jede Reise

Ein Auto steht neben der Straße am Strand.

Für den Roadtrip

Bei einem Roadtrip sind Koffer wie der Travelite Orlando gefragt, die weich und flexibel sind. Gerade beim regelmäßigen Ein- und Ausladen aus dem Kofferraum werden Sie dafür dankbar sein.

Eine Frau beobachtet einen vorbeifahrenden Zug.

Für die Bahnreise

Für eine Bahnreise ist ein Koffer gefragt, welcher sich leicht am Boden bewegen lässt aber zugleich leicht sehr kompakt ist. Alle diese Eigenschaften erfüllt beispielsweise der Koffer von Hauptstadtkoffer.

Ein Snowboardfahrer macht gerade einen Trick.

Für den Skiurlaub

Gerade bei einem Skiurlaub sollte die erste Wahl ein Hartschalenkoffer sein, welcher gegen Schnee und kälte resistent ist. Ein besonders stabiler und geeigneter Koffer ist der Beibye Koffer.

Themse in London beim Sonnenuntergang.

Für die Städtereise

Gerade für Städtereisen sollten Sie sich einen Weichschalenkoffer wie den Travelite Orlando zulegen, der über ein TSA-Schloss und mehrere Seitenfächer verfügt, in denen ihre Geldbörse aufbewahren können.

Ein Flugzeug wartet darauf, abzuheben.

Für Vielflieger

Robustheit und strapazierfähig sollten Eigenschaften eines Koffers für Vielflieger sein. Deswegen legen wir Ihnen den Samsonite Neopulse ans Herz, welcher wirklich bestens geeignet ist.

Ein Strand mit vielen badenden Menschen.

Für den Strandurlaub

Besonders bei einem Strandurlaub werden Koffer mal dreckig oder nass. Deswegen sollte in diesem Fall am besten auf einen Hartschalenkoffer wie den Samsonite S'Cure zurückgegriffen werden.

Welche Koffermaterialien git es und welche Eigenschaften haben diese?

Balistic Nylon

Ein roter Koffer, der aus Balistic-Nylon besteht. Mitte der achtziger Jahre war Tumi das erste Unternehmen, dass Gepäckstücke mit Ballistic Nylon herstellte. Andere Marken wie Victorinox, Hartmann und Briggs und Riley folgten kurz darauf.
Seit Ballistic Nylon in der Reisegepäckbranche vertreten ist, hat sich dieses Material als eines der undurchlässigsten und langlebigsten Stoffe in dieser Branche erwiesen. Ursprünglich wurde Ballistic Nylon im zweiten Weltkrieg als Schutzwesten verwendet.
Auch bei Koffern und Reisetaschen erfüllt dieses Material seinen Zweck und bietet einen guten Schutz für den Inhalt von Koffer und Tasche. Vergleicht man Ballistic Nylon mit anderen Gepäckmaterialien ist dieser Stoff optimal für viel Reisende. Taschen und Koffer die aus Ballistic Nylon gefertigt sind, halten einiges aus.
Das Material Ballistic Nylon ist in mehreren Variationen vertreten. Eine etwas glattere und stärkere Ballistic Nylon Materialart ist beispielsweise das Ballistic Nylons "Filament" Material. Das Ballistic Nylon Cordura ist dagegen weniger kompakt und etwas rauer als normales Ballistic Nylon. Ein Haupterkennungsmerkmal von Ballistic Nylon ist die zweilagige Webart mit der die besondere Stabilität ermöglicht wird. Der gute Schutz und die Langlebigkeit die Ballistic Nylon bietet macht Koffer aus diesem Material zu einer beliebten Wahl für Geschäftsreisende.
Allgemein lässt sich sagen, dass diese robusten und stoßfesten Koffer und Taschen besonders für häufig reisende Personen interessant sind, da diese auch nach zahlreichen Reisen keine größeren Gebrauchsspuren und Risse aufweisen.

Canvas

Ein Cancas-Rucksack vor einer Bergkulisse. Das Material Canvas wurde ursprüngliche aus Hanf verarbeitet, woher es auch bis heute seinen Namen hat. Modernes Canvas ist entweder aus Baumwolle oder aus Leinen hergestellt. Außerdem hat das Material Canvas zwei Basis Typen: Plain und Duck. Der einzige Unterschied zwischen diesen beiden Bezeichnungen ist, dass Duck Canvas fester verarbeitet ist als Plain Canvas. Damit ist Duck Canvas noch stabiler und länger haltbar. Es gibt auch verschiedene Unterarten von Canvas. Dazu gehören bedrucktes Canvas, feuerfestes, gewachstes, gefärbtes, gestreiftes, wasserfestes und wasserabweisendes.
Das Material Canvas wird in Gewicht und Qualität eingestuft. In diesem Zahlensystem repräsentieren größere Zahlen ein niedrigeres Gewicht und kleinere Zahlen ein schwereres Gewicht. Canvas in der Stufe 10 ist somit leichter als Canvas mit der Stufe 5. Canvas wird nicht nur für Reistaschen und Koffer verwendet, sondern hat sehr viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten wie beispielsweise als Segel und Zelte.
Eine der bekanntesten Hersteller von Canvas Produkten befindet sich in Seattle und heißt Filson. Ein wesentlicher Grund warum Canvas schon seit so langer Zeit für die Herstellung von Gepäck verwendet wird ist, weil es ein sehr starkes und vor allem langlebiges Material ist. Auch wenn Canvas nicht das leichteste Material für Gepäckstücke ist, bietet es jedoch einen sehr starken Schutz. Gepäckstücke aus Canvas stehen für eine natürliche und traditionelle Herstellung. Auch deshalb hat sich dieses Material in die Gepäckindustrie etabliert.
Canvas ist in sämtlichen Gepäckstücken von Reisetaschen bis hin zu Rucksäcken zu finden. Dieser Stoff ist jedem zu empfehlen, der viel Wert auf eine natürliche Herstellung, einen guten Schutz und ein langlebiges Gepäckstück legt.

Leder

Ein alter, eckiger Lederkoffer. Das am längsten verwendete Material vom Menschen ist wohl das Leder. Bereits vor hunderten von Jahren wurden Tierhäute zum Schutz und für Wärmezwecke verwendet. Das heutige Leder ist dank des Bräunungsprozesses noch fester und stärker als früher. Dadurch reißt das Material nicht so schnell und ist wesentlich länger haltbar.
Durch die verschiedenen Arten von Tiere und die vielen Verarbeitungsprozesse gibt es heutzutage eine Vielzahl an Lederarten. Dennoch wird Leder normalerweise in den vier Arten full-grain, top grain, corrected-grain und split verkauft. Die full-grain Art ist unpoliert und hat ein klassisches Design. Bei Top grain ist hingegen nur die Oberfläche poliert und in der corrected-grain Art werden künstliche Stoffe verwendet. Für Split werden mehrere Arten verwendet und zusammengesetzt. Wegen der langen Haltbarkeit und dem klassischen Design ist Leder schon sehr lange ein wichtiger Bestandteil in der Gepäckindustrie.
Taschen, Rucksäcke und Koffer aus Leder sind häufig hochwertig, natürlich aber auch hochpreisig. Wer sich dafür entscheidet eine Ledertasche zu kaufen wird mit einem klassischen Design, einer langlebigen Tasche sowie einem einzigartigen Gepäckstück belohnt. Ein wichtiges Merkmal ist, dass man im Laufe der Zeit erkennen kann wie sich das Leder optisch verändert, was einem Gepäckstück eine einzigartige Note gibt. Leder ist eines der begehrtesten Materialien auf dem Markt für Gepäckstücke. Es wird nicht nur einer bestimmten Reisegruppe zugeordnet, sondern wird von Geschäftsreisenden, Vielreisenden, oder auch von Gelegenheits-Urlaubern gleichermaßen verwendet.

Nylon

Drei Koffer stehen nebeneinander, die aus Nylon bestehen. Das Material Nylon wird auch schon seit vielen Jahren für die Herstellung von Gepäck verwendet. Es ist heutzutage sehr beliebt und wird für viele Koffer, Taschen und Trolleys verwendet. Damit könnte man sogar sagen, dass es eines der erfolgreichsten Materialien in der Gepäckindustrie ist. Auch abseits der Gepäckindustrie wird Nylon in vielen anderen Gebieten verwendet. Zum Beispiel bei der Produktion von Kleidung, Maschinen, musikalischen Saiten, Seilen, Teppichen und noch vielen mehr. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sie bereits selbst einen Koffer der mit dem Material Nylon verarbeitet wurde besitzt haben oder jemanden kennen der solch ein Gepäckstück besitzt. Eines der Vorteile von Nylon ist, dass es ein starkes und anpassungsfähiges Material ist.
Nylon kann auch im Verbund mit Kohlefaser oder Glas verwendet werden, was zu einer extremen Verstärkung führt. Wenn Nylon mit solchen Materialien verbunden wird, kann es sogar mit der Festigkeit der meisten Metallarten konkurrieren.
Koffer aus Nylon sind für Reisende sehr handlich und leicht fortzubewegen da diese Koffer ein sehr geringes Gewicht haben. Daneben kann Nylon auch im Koffer Vergleich zu anderen Materialen problemlos gewaschen werden. Dies ist ein großer Vorteil, denn Taschen, Koffer und Trolleys sind eben einmal sehr anfällig für Dreck, Schmutz und Staub. Es lässt sich nicht vermeiden, dass der eigene Koffer im Flughafen, im Flugzeug oder im Urlaubsort Schmutz ausgesetzt ist. Viele Koffer die aus anderen Materialien und nicht aus Nylon gefertigt werden, müssen deshalb zu einer professionellen Reinigung gebracht werden. Diese externe Reinigung kostet viel Zeit, Geld und Anstrengung den Koffer im schlimmsten Fall jedes Mal nach einer Reise wieder in die Reinigung zu bringen.
Nylon ist wahrscheinlich das Gewebe bei dem Hersteller die Koffer in den meisten Farbvarianten verkaufen. Gute Beispiele dafür sind Lipault und Swiss Army. Die Gepäckstücke dieser Unternehmen zeichnen sich in schönen und sehr bunten Kollektionen aus. Nylon wird nicht so leicht wie andere Materialien ausgefranzt und abgenutzt. Außerdem sind Koffer aus Nylon wasserabweisend im Koffer Vergleich zu anderen Materialien wie beispielsweise Canvas und vielen weiteren. Koffer aus dem Material Nylon kann jedem empfohlen werden der einen Koffer in einer schönen bunten Farbe kaufen möchte, der wasserabweisend, selbst gereinigt werden kann und eine allgemeine lange Haltbarkeit hat.

Polycarbonat

Zwei bunte Hartschalenkoffer am Flughafen. Polycarbonat ist ein synthetisches Material, das leicht in die richtige Form gebracht werden kann. Es ist sehr widerstandsfähig und unglaublich leicht. Das sind zwei wichtige Faktoren für das Material von Koffern.
Erst vor ca. 20 Jahren wurden die ersten Koffer aus Polycarbonat gefertigt. Heute hat so gut wie jede Gepäckmarke eine Linie an Koffern aus diesem Material. Es gibt viele verschiedene Arten von Polycarbonat, aber für die Herstellung von Koffern werden nur ein paar wenige verwendet. Dazu gehören A Polycarbonat, B Polycarbonat und C Polycarbonat. Der Buchstabe vor dem Polycarbonat gibt an wie hochwertig das verarbeitete Polycarbonat ist. Also ist A Polycarbonat im Grunde Polycarbonat in der reinsten Form und bietet damit die beste Qualität für Koffer. Neben dem Klasse B Polycarbonat gibt es noch das Klasse C Polycarbonat. Das C Polycarbonat wird aus bereits bestehendem Polycarbonat verarbeitet und umgeformt. Aber auch durch die erneute Verwendung des Polycarbonats wie im Falle des C Polycarbonats, dass aus recycelten Materialien wiederhergestellt worden ist, verschlechtern sich die Eigenschaften des Polycarbonats nicht. Falls die Verarbeitung ordnungsgemäß durchgeführt wird sollte C Polycarbonat genauso widerstandsfähig und leicht sein wie das A Polycarbonat.
Koffer mit einem hochwertigen Polycarbonat-Gehäuse können ziemlich teuer sein. Dies hat den Grund, dass es eines der stärksten Materialien ist aus denen Koffer hergestellt werden können. Einige bekannte Gegenstände die aus Polycarbonat bestehen, sind kugelsicheres Glas, Schutzbrillen und Helme. Neben dieser extremen Stärke des Materials ist es auch noch unglaublich leicht. Für all diejenigen, die einen optimal schützenden und trotzdem extrem leichten Koffer kaufen wollen sollten sich Koffer aus Polycarbonat ansehen. Damit ist ihr Reisegepäck bestens geschützt und der Koffer auch noch sehr leicht fortzubewegen.
Jedoch hat Qualität auch seinen Preis, weshalb Gepäckstücke aus Polycarbonat den hochpreisigen Produkten zuzuordnen sind.

Alle wichtigen Koffer-Tests auf einen Blick

Screenshot der Website des The-New-York-Times Koffer Tests.

Der "The-New-York-Times" Koffer Test 2017

Ein Urlauber läuft mit seinem Koffer der Straße entlangDie renommierte amerikanische Zeitung, The-New-York-Times, hat im Juli 2017 für ihre Leser getestet, welcher Koffer Ihrer Meinung am besten ist. Als Ergebnis wurde bekanntgegeben, dass Koffer der Marke Rimowa am besten sind, besonders der Rimowa Topas.

Screenshot der Website des Wirecutter Koffer Tests.

Der "Wirecutter" Koffer Test 2016

Ein Urlauber läuft mit seinem Koffer der Straße entlangDas berühmte Testportal "wirecutter", welches ein Subunternehmen der The-New-York-Times ist, hat im September 2017 eine Reihe von Koffern und Trolleys getestet. Wirecutter empfielt im Rahmen Ihres Tests zu dem Travelpro Platinum Magna 2 Spinner zu greifen.

Screenshot der Website des Forbes Koffer Tests

Der "Forbes" Koffer Test 2017

Ein Urlauber läuft mit seinem Koffer der Straße entlangDie weltweit berühmte Zeitschrift Forbes hat am 16 November 2017 in einem Beitrag den ihrer Meinung nach besten Koffer vorgestellt. Dabei war der Test in verschiedene Rubriken unterteilt. Für Gelegenheitsreisende schnitt der Delsey Helium Aero am besten ab.

Themse in London beim Sonnenuntergang.

Für die Städtereise

Gerade für Städtereisen sollten Sie sich einen Weichschalenkoffer wie den Travelite Orlando zulegen, der über ein TSA-Schloss und mehrere Seitenfächer verfügt, in denen ihre Geldbörse aufbewahren können.

Ein Flugzeug wartet darauf, abzuheben.

Für Vielflieger

Robustheit und strapazierfähig sollten Eigenschaften eines Koffers für Vielflieger sein. Deswegen legen wir Ihnen den Samsonite Neopulse ans Herz, welcher wirklich bestens geeignet ist.

Ein Strand mit vielen badenden Menschen.

Für den Strandurlaub

Besonders bei einem Strandurlaub werden Koffer mal dreckig oder nass. Deswegen sollte in diesem Fall am besten auf einen Hartschalenkoffer wie den Samsonite S'Cure zurückgegriffen werden.

Was ist bei den Rädern von Koffern zu beachten?

Mit welchen Rädern sind Koffer ausgestattet?

Wenn Sie sich einen Koffer kaufen möchten ist die Auswahl der richtigen Räder und deren Qualität eines der wichtigsten Kriterien. Besonders bei großen Koffern die häufig mit einem schweren Inhalt gefüllt sind profitiert man von gut funktionierenden Rädern. Denn nichts ist schlimmer als kaputte oder schlecht rotierende Räder.
Man braucht dann nicht nur eine viel längere Zeit um von einem Ort zum anderen zu kommen, im Notfall muss man den Koffer sogar tragen. Das kann ab einem bestimmten Koffergewicht gar nicht mehr möglich sein, wenn man eine größere Strecke zurücklegen möchte. Ohne die richtigen Räder ist die Fortbewegung mit dem Koffer eine Tortur. Außerdem sollten die Rollen ihres Koffers auch eine gute Qualität haben und möglichst lange halten. Denn stellen Sie sich vor die Räder würden die ersten Meter auf dem Weg zum Flughafen brechen. Damit wäre die Reise dann schon gelaufen. Auch die Reparatur der Räder oder das anbringen neuer Räder an Ihren Koffer ist nicht leicht.
Erst einmal muss ein Laden gefunden werden, der sich auf die Reparatur von Koffern und speziell auf die Reparatur der Räder spezialisiert. Ist dieser Laden gefunden ist es meist auch nicht sehr billig für funktionsfähige Räder zu sorgen.

Koffer mit zwei oder vier Rädern?

Ein Urlauber läuft mit seinem Koffer der Straße entlangDie erste Frage, die Sie sich stellen sollten, wenn Sie sich einen neuen Koffer kaufen möchten, ist, ob dieser zwei oder vier Räder haben soll. Die meisten Koffer, welche heutzutage verkauft werden, besitzen vier Räder. Denn wie viele Koffer Tests zeigen, ist die Fortbewegung mit vier Rädern wesentlich leichter als mit nur zwei Rädern. Vor allem wenn die Strecken, die man mit dem Koffer zurücklegt, etwas länger sind, sind die meisten Koffer-Besitzer froh einen Koffer zu haben, der mit vier Rädern ausgestattet ist.
Ein weiterer Aspekt ist, dass bei Koffern mit vier Rädern das Gewicht des Koffers auf vier Schwerpunkte aufgeteilt ist. Damit fällt der Koffer, wenn man über eine kleine Anhebung oder Abhebung fährt, nicht so schnell um wie ein Koffer mit nur zwei Rädern. Denn bei dieser Koffer-Variante ist das Gewicht des Koffers nur auf zwei Punkte verteilt. Kommt der Koffer damit zum schwanken, kann dieser sehr leicht umfallen, was wir aus eigenen Tests im letzten Urlaub erfahren haben.

Welches Material sollten die Räder haben?

Es gibt viele verschiedene Materialen, welche die Räder von Koffern haben können. Die besten Räder sind wahrscheinlich aus dem Material Polyurethane gemacht. Dies ist ein resistentes und flexibles Plastik. Viele Räder sind aber auch aus anderen Materialien wie Gummi oder normalem Plastik gemacht. Diese haben den Nachteil, dass sie sich sehr schnell abnutzen und sich auch nicht so einfach drehen wie dies bei Polyurethane der Fall ist. Wenn Sie sich einen Koffer kaufen möchten, sollten Sie danach schauen, ob der Koffer über In-Line Skate Räder verfügt. Diese sind nämlich aus Polyurethane gefertigt und sind laut einem Koffer Test die besten Räder für Gepäckstücke. Noch besser für die Fortbewegung und die Stabilität des gesamten Koffers sind jedoch die neuen Spinner Räder. Diese sind an allen vier Ecken des Koffers angebracht und lassen sich in jede Richtung drehen, im Gegensatz zu den In-Line Rädern.

Ein Mensch am Flughafen schiebt seinen Koffer hinter sich her.

Wie leicht sollten die Räder fortbewegbar sein?

Es sollte so leicht sein, wie nur möglich, den Koffer mit seinen Rädern von einem Ort zum anderen zu bewegen. Je leichter desto besser. Wenn Sie sich Ihren Koffer vor Ort im Laden kaufen, hat dies den Vorteil, dass Sie die Räder direkt ausprobieren können und selbst am besten erkennen, welche Räder sich besonders flüssig bewegen. Jedoch sollten Sie nicht vergessen, dass es ein riesiger Unterschied ist, ob ein Koffer gefüllt oder leer herumgeschoben wird. Man kann keinesfalls darauf schließen, dass wenn die Räder eines leeren Koffers gut navigiert und geschoben werden können, dies auch mit einem gefüllten und schweren Koffer der Fall ist.

Spinner Räder oder In-Line Räder?

Jahrzehnte lang hatten Koffer sehr kleine Räder, die so aussahen, als wären sie direkt von Inline-Skates heruntergeschraubt worden. Diese In-Line Räder sind immer noch sehr beliebt und deren Technologie gleicht der der Inline-Skates. Die Räder rollen lediglich in eine Richtung, sind nicht drehbar und jeweils an den beiden äußeren Seiten befestigt. Bei zwei Räder bedeutet dies, dass der Koffer oder die Tasche mit dem Gewicht auf der Rückseite ruht. Die Räder erleichtern zwar die Fortbewegung, jedoch muss man das Gewicht des Koffers richtig balancieren. Die neueren Gepäckstücke umfassen meistens vier Räder, die sich in alle Richtungen bewegen können. Diese werden Spinner Räder genannt und sind meist an jeder der vier Ecken angebracht. Damit ist der Koffer nicht nur leichter fortzubewegen, sondern auch wesentlich stabiler. Viele Koffer Tests empfehlen für größere und schwerere Koffer die Spinner Räder. Diese sind sehr leicht fortzubewegen und verhindern, dass der Koffer einfach mal schnell umfällt. Ein Koffer mit Spinner Rädern kann einfach neben einem hergeschoben werden und müssen nicht wie bei den In-Line Rädern ständig hinter einem hergezogen werden. Spinner Räder haben zwar den Vorteil der einfacheren Fortbewegung, jedoch gehen die Räder laut einem Koffer Test schneller kaputt.

TSA-Schloss bei Koffern

Das TSA-Schloss wurde in den USA entwickelt und wird überwiegend für Gepäckstücke im internationalen Reiseverkehr eingesetzt. Neben der dreistelligen Zahlenkombination kann auch ein Schlüssel zum Öffnen eines Koffers eingesetzt werden. Der eigentliche Zweck für die Entwicklung eines TSA-Schlosses ist, dass der Koffer mithilfe eines Generalschlüssels der US-amerikanischen Transportation Security Administration geöffnet werden kann.
Falls durch eine Gepäckdurchleuchtung in einem Koffer ein verdächtiges oder nicht identifizierbares Material gefunden werden, kann mithilfe des Generalschlüssels schnell reagiert werden. Mit diesem Generalschlüssel kann jeder Koffer mit TSA-Schloss aufgeschlossen und wieder zugeschlossen werden.

Wie sicher ist ein TSA-Schloss wirklich?

Es kann leider nicht ausgeschlossen werden, dass einer der vielen Generalschlüssel illegal nachgemacht und zum Diebstahl missbraucht wird. Außerdem ist es auch relativ einfach ein TSA-Schloss mithilfe einer Art Probierschlüssel zu öffnen. In den letzten Jahren wurde sogar ein Plan zur Anfertigung dieses Schlüssels in einem 3D-Drucker veröffentlicht.
Somit lässt sich zusammenfassen, dass ein TSA-Schloss keinen großartigen Schutz bieten. Denn jeder, der genug Zeit investiert und über einen Internetzugang sowie 3D-Drucker verfügt, kann sich somit Zugang zu jedem Koffer mit TSA-Schloss verschaffen. Weitere Behörden anderer Länder wie unter anderem Kanada, Japan, Israel, Österreich, Südkorea und Finnland haben nun auch begonnen aus Sicherheitszwecken TSA-Schlösser zu öffnen.
Ein Koffer, der verdächtiges oder nicht identifizierbares Material enthält und kein TSA-Schloss, sondern ein ganz normales Zahlenschloss hat, kann es vorkommen, dass dieses Schloss ohne Rückfrage mit den Koffereigentümer aufgebrochen wird.

Die bekanntesten Koffer Marken

Viele Leute die sich einen Koffer kaufen möchten werden direkt sehen, dass es sehr viele verschiedene Koffer Marken gibt. Im Prinzip erfüllen die Koffer der verschiedenen Hersteller alle den gleichen Zweck, sie unterscheiden sich dennoch in einigen Kategorien was die richtige Kaufentscheidung wieder kompliziert gestaltet. Neben der Qualität und des Materials des Koffers, der Reputation der Marke ist natürlich auch der Kaufpreis des Koffers ein entscheidendes Kriterium. Hier ist ein kurzer Überblick über die uns bekanntesten Koffer Marken. Dabei haben wir Ihnen mehrere Koffer Tests sowie sonstige Informationen zu den verschiedenen Koffern auf das wesentliche zusammengefasst.

Rockland

Koffer von Rockland sind meist eine günstige Alternative, für alle die sich einen Koffer kaufen möchten. Es gibt zwar auch Koffer von Rockland, die ca. 100 € kosten, aber das sind auch schon die teuersten Modelle die Sie von Rockland kaufen können. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass viele Gepäckstücke die Rockland verkauft in heller Farbe gestaltet sind und ein einprägendes, ausgefallenes Muster bieten. Die Koffer von Rockland werden daher weniger an Geschäftsleute verkauft die einen Koffer für ihre Dienstreise benötigen, sondern eher an junge und junggebliebene Personen, die solche farbenfrohen Koffer mögen.

Samsonite

Samsonite ist eine etablierte Nobel Marke im Bereich von Koffern und Reisetaschen. Samsonite Produkte werden sowohl geschäftlich als auch privat genutzt. Die Koffer von Samsonite bieten eine sehr gute Qualität zu einem entsprechend hohen Preis. Die Produkte von Samsonite sehen meist hochwertig und gut verarbeitet aus. Das Layout von Samsonite Produkten basiert meist auf einem klassischen, schlichten und noblen Äußerem. Die hochwertigen Koffer mit edlem Design sind aber eindeutig im hochpreisigen Segment der Koffer und Taschen anzusiedeln. Wenn Sie also auf die hohe Qualität und das edle Design Wert legen sollten Sie auf jeden Fall die Modelle von Samsonite für Ihren Kauf berücksichtigen.

Delsey

Gepäckstücke von Delsey lassen sich in der mittleren Preisklasse einordnen. Auch hier gibt es wie bei Rockland Koffern einzelne Koffer die etwas teurer sein können. Die Mehrheit der Delsey Produkte können Sie jedoch für einen normalen Preis kaufen. Diese Koffer sind außerdem relativ leicht im Koffer Vergleich mit anderen Herstellern. Wer also keine Lust hat einen schweren Koffer herumzutragen sollte die Koffer von Delsey berücksichtigen. Die aller meisten der Delsey Koffer bieten auch besondere Räder die eine besonders leichte Fortbewegung unterstützen. Delsey bietet ziemlich viele Hartschalen Koffer an, die aus Polycarbonat bestehen und eine sehr lange haltbar versprechen.

Pierre Cardin

Koffer von Pierre Cardin sind meist zu einem noch vernünftigen Preis zu kaufen. Sie sehen meist teurere aus als sie es dann in der Wirklichkeit sind. Laut einigen Verbraucher Aussagen sollen sie eine lange Lebensdauer aufweisen. Als Koffer für Geschäftsreisen sind die meisten Pierre Cardin Koffer jedoch meist nicht die erste Option. Denn viele dieser Koffer sind durchgehend mit dem Muster von Pierre Cardin überzogen. Die Muster sind zwar meist klassisch und in dunklen Farben, aber viele Personen sehen diese Koffer für Geschäftsreisende zu auffällig und somit nicht sehr passend für Geschäftsleute.

American Tourister

American Tourister bietet solide Koffer die meist als Einstieg in die Welt der Koffer verwendet werden. Die meisten haben keine Äußeres aus Hartschalen Material, sondern eher einen weichen Stoff. Häufig sind die American Tourister Koffer in hellerer Farbe. Mit der Technologie der Räder hinken manche American Tourister Koffer noch etwas hinterher. Denn bei manchen Koffern werden noch in-line Räder verwendet anstatt der neuen Spinn-Räder Technologie. Diese Technologie wird von den meisten Koffer Herstellern verwendet da Koffer mit diesen Rädern leichter fortzubewegen sind. Dies heißt jedoch nicht, dass alle Koffer von American Tourister mit der alten Räder-Technologie ausgestattet sind.

Athalon

Athalon spezialisiert sich auf Reisetaschen aller Art mit verschiedensten Designs. Dies sind keine Taschen für Geschäftsreisen sind auch nicht bekannt dafür sehr lange zu halten. Die meisten Käufer sind jungen Leute die viel Wert auf ein lebendiges und aufregendes Design legen. Die Lebensdauer ist für diese Leute meist kein Ausschlusskriterium.

TravelPro

Gepäck von TravelPro ist nicht gerade das billigste, aber auch nicht das teuerste. Sie bieten ein gutes Preis-Leistungs Verhältnis und werden oft von Airline-Angestellten wie Piloten und Flugbegleitern verwendet. Die meisten bieten ein klassisches unauffälliges Design und sind aufgrund Ihrer Leichtigkeit sehr leicht und flexibel zu befördern.

Briggs & Riley

Taschen und Koffer von Briggs & Riley sind preislich sehr hoch angesiedelt und teurer als die meisten anderen Marken. Die kleinsten und billigsten Taschen von Briggs & Riley kosten in etwa 200 €. Größere Taschen und Koffer sind jedoch noch viel teurer. Briggs & Riley bietet viele große Koffer für lange Geschäftsreisen. Diese Marke richtet sich vor allem an Geschäftsleute die häufig reisen.

US Traveller

US Traveller bietet Gepäck-Sets in vielen Farben und Varianten ohne besonders teuer zu sein. Sie sind zwar nicht für ihre lange Lebensdauer bekannt, was aber durch den günstigen Preis der Gepäckstücke zu rechtfertigen ist. Koffer von US-Traveller werden meist in kompletten Sets verkauft, bei denen jedes der Stücke farblich zusammenpasst. Die meisten Gepäckstücke sind in hellen Natur Farben.

Travelite

Travelite verkauft überwiegend Koffer aus Weichschalen (Äußeres besteht aus Stoff), vereinzelt aber auch Hartschalenkoffer aus Polycarbonat. Neben Koffern und Trolley sind auch Reisetaschen von Travelite erhältlich. Vor mehreren Jahren setzte Travelite noch auf sehr günstige Preise, wodurch aber auch die Verarbeitung und die Qualität der Koffer gelitten hat. Heutzutage hat sich Travelite auf weniger Produkte spezialisiert und bietet für diese mehr Komfort und Qualität. Die Preise für die Gepäckstücke haben sich jedoch auch nach der Qualitätssteigerung nicht stark erhöht. Damit bieten Koffer von Travelite ein gutes Preis- Leistungs-Verhältnis. Die Koffer sind besonders geeignet für Personen die ab und zu also ca. ein bis drei Mal im Jahr einen Koffer benötigen. Falls man jedoch sehr häufig verreist oder geschäftlich viel unterwegs ist sollte man sich einen höherpreisigen und damit auch einen Koffer in besserer Qualität kaufen.

Beibye

Beibye spezialisiert sich auf Hartschalenkoffer die günstig zu kaufen sind. Besonders beim Kauf eines kompletten Koffer Sets erhält man die einzelnen Koffer besonders preiswert. Trotz der günstigen Preise bietet Beibye eine relativ gute Qualität. Die Hartschale als Außenseite ist sehr resistent gegen Kratzer und hält viel aus. Auch die Rollen weisen keine Mängel auf und funktionieren einwandfrei. Jedoch bieten Beibye Koffer nicht die allerbeste Qualität. Wer besonders qualitativ hochwertige Koffer kaufen möchte muss eben mehr Geld für seinen Koffer ausgeben und beispielsweise in einen Samsonite Koffer investieren. Die Koffer Sets bestehen meist aus drei Koffern in verschiedenen Größen. Meist ist ein kleiner Koffer in Größe M enthalten, der 40 Liter Fassungsvermögen hat. Dazu ein mittlerer Koffer in Größe L, mit einem Fassungsvermögen von 70 Litern. Und der größte Koffer hat ein mit einem Fassungsvermögen von 100 Litern die Größe XL. Besonders praktisch ist die Möglichkeit, die leeren Koffer ineinander zu packen damit sich der Koffer in Größe M im Koffer mit Größe L und der Koffer mit Größe L im größten Koffer mit Größe XL befindet. So muss man nicht drei leere Koffer mit sich herumschleppen, sondern kann einfach den größten nehmen, indem sich die beiden anderen befinden.

Hauptstadtkoffer

Koffer der Marke Hauptstadtkoffer werden in Deutschland hergestellt. Wie der Name schon sagt entstand das Unternehmen aus der Hauptstadt Deutschlands, Berlin. Die Gepäckstücke von Hauptstadtkoffer sind fast alle Hartschalenkoffer. Das neue Unternehmen will vor allem junge und trendige Kunden ansprechen, worauf die innovativen Marketing Maßnahmen über YouTube hindeuten. Die Koffer haben ein klassisches einfarbiges Design und sind in 16 verschiedenen Farben erhältlich. Mit einer stabilen Hartschale als Äußeres wiegen die Koffer in Relation zur Größe sehr wenig. Auch die Koffer von Hauptstadtkoffer sind qualitativ keine Superlative. Dennoch bieten die Modelle ein gutes Preis- Leistungsverhältnis und sind eine sehr gute Alternative für Leute die ab und zu Reisen und daher einen Koffer benötigen. Für Personen die sehr viel auf Reisen sind ist diese Marke wohl nicht die erste Wahl. Viele Hauptstadtkoffer wie beispielsweise der Koffer Spree 1203 sind in drei verschiedenen Größen erhältlich. Die drei Größen umfassen einen 49 Liter Koffer, einen 82 Liter Koffer und einen 128 Liter Koffer. Auch die drei Koffer von Hauptstadtkoffer sind zusammen in einem Set erhältlich. Wer das gesamte Set mit den drei Koffern kaufen möchte macht mit ca. 200 € ein gutes Geschäft. Wie die meisten hier vorgestellten Koffer verfügen auch so gut wie alle Hauptstadtkoffermodelle über ein TSA-Schloss, womit die USA Reise nicht zur bösen Überraschung wird. Laut einem Koffer Test bieten die Rollen der Hauptstadtkoffer Koffer nicht die allerbeste Qualität. Demzufolge zeigen die Rollen bei einer höheren und längeren Belastung deutliche Verschleißspuren auf und können dabei im Extremfall sogar brechen.



Weitere Alternativen

Andere preiswerte Optionen sind beispielsweise Beverly Hills Country Club, Olympia und Traveller's Choice. Alle drei Marken neigen dazu günstige Gepäckstücke in schönen hellen Farben anzubieten die aber meist keine sehr lange Haltbarkeit aufweisen.

Koffer im Laden oder im Internet kaufen?

Beim Kauf eines Koffers sollte man in erster Linie auf die Verarbeitung des Koffers, das Material und auf die Rollen achten. Wenn man den Koffer kauft hinter dem eine gute Marke steht sollte die Verarbeitung und das Materials des Koffers alle qualitativen Bedingungen erfüllen. Dann muss man nur noch auf ein stabiles Rollensystem achten. Wer bei den Rollen auf Nummer sicher gehen will sollte sich keinen Koffer kaufen dessen Rollen sich in jede beliebige Richtung drehen lassen, sondern sollte sich einen Koffer kaufen der mit den klassischen In-Liner Rollen ausgestattet ist, die sich nur in eine bestimmte Richtung bewegen lassen. Im besten Fall sind diese auch noch zum Großteil geschützt und abgedeckt. Das soll aber nicht heißen, dass alle drehbaren Räder an Koffern direkt nach zwei Wochen kaputtgehen. Auch hier kann es Rollen geben die ein Leben lang halten, aber eben nicht so viele wie bei den einfachen In-Line Rollen. Ein Nachteil der In-Line Rollen ist aber eben auch die schwierigere Steuerung und Fortbewegung mit dem Koffer. Aber damit muss man sich arrangieren, wenn man viel Wert auf die Langlebigkeit der Rollen legt. Wenn man sich nun einen Koffer kaufen möchte, dann hat man zwei Alternativen. Entweder man geht in einen Laden der Koffer verkauft oder man bestellt einen Koffer im Internet. Beide Alternativen bieten sowohl Vorteile als auch Nachteile. Bei einem Einkauf im Laden hat man zwar nicht so viel Auswahl an Koffern wie im Internet, aber man kann den Koffer der einem am besten gefällt direkt ausprobieren und umherschieben. Wie aber bereits angesprochen kann man durch das umherschieben eines komplett leeren Koffers nicht darauf schließen wie sich dieser Koffer mit vollem Gewichtsinhalt umherschieben lässt. Bei einem leeren Koffer könnten die Räder komplett flüssig laufen, aber wenn diese Räder durch ein größeres Gewicht belastet werden ist dies wieder eine komplett andere Sache. Ein Vorteil, den man dem Einkauf des Koffers vor Ort im Laden nicht absprechen kann, ist die genaue Betrachtung des Koffers. Dazu gehört das Riechen und das Spüren des Materials des Koffers. Dadurch kann man schon besser auf die Qualität des Koffers schließen als wenn man diesen im Internet sieht. Aber ein Aspekt der für das Internet spricht sind die zahlreichen Bewertungen von anderen Kunden die diesen Koffer bereits gekauft haben und dann ihre Erfahrungen mit uns teilen. Dies ist meiner Meinung wesentlich wichtiger als wenn ich sehe und spüre wie der Koffer am Tag meines Einkaufs vor Ort im Laden aussieht. Denn worauf es wirklich ankommt ist, ob der Koffer langfristig hält was er verspricht. Und diese Information erhält man eben besser durch die Erfahrungsberichte der anderen Kunden. Viele werden nun sagen, dass es ein Nachteil wäre, wenn man den Koffer den man bestellen möchte nicht in Live Größe sieht und somit die falsche Größe bestellen könnte. Aber sollte dies einmal der Fall sein, dass man die Maßangaben zum Koffer nicht richtig gelesen hat, und den Koffer in der falschen Größe bestellt hat existiert eine nützliche Regelung, das gesetzliche Widerrufsrecht. Man darf Koffer die man neu im Internet bestellt innerhalb 14 Tagen (inklusive Wochenende und Feiertage) ohne Angabe von Gründen zurückschicken. Für den Einkauf im Internet lassen sich noch weitere Vorteile finden. Dazu gehört die riesige Auswahl an verschiedenen Koffern und der unschlagbare Preis. Günstiger als im Internet wird der Koffer in einem Laden nur in den seltensten Fällen zu finden sein. Ein Aspekt der nochmal für den Einkauf des Koffers in einem Laden vor Ort spricht ist die Lieferdauer. Vor Ort kann man den Koffer direkt mitnehmen und muss nicht auf seinen Koffer warten. Aber auch dafür bietet Amazon eine richtig gute Alternative mit den Express Versand, der unter anderem mit einem Amazon Prime Abo kostenlos genutzt werden kann. Somit wartet man ca. zwei Werktage auf seinen bestellten Koffer.

Travel Packs - Eine Alternative zu Koffer?

Ein Travel Pack ist eine spezielle Art von Rucksack, der bei Rucksacktouristen beliebt ist. Ähnlich wie gewöhnliche Rucksäcke haben Travel-Packs den zusätzlichen Vorteil, Schultergurte, Hüftgurte und Schultergurte außer Sichtweite verschließen zu können. Zusätzlich haben viele Reisepakete, die interne Rahmenpakete sind, verborgene parallele Streben, die zusätzliche Unterstützung bieten. Ravel Packs bieten eine gute Passform aufgrund ihrer umfangreichen Verwendung von Gurten, Gurtband und Rahmen. Viele haben zusätzliche Schlaufen und Gurte für Schlafsäcke und andere Reiseartikel.
Der Fjallraven TravelPack bei Amazon bestellen.

Billigen oder teuren Koffer kaufen?